KUNSTFABRIK HANNOVER

facebook-icon-whitey

SPUREN DES VERGÄNGLICHEN

Gabriele Musebrink

23.-27. Sept 2023

KURS 23-044

5 TAGE

Sa-Mi

9:30–16:30 Uhr | max 12 TN

  590

KURSINHALT

SPUREN DES VERGÄNGLICHEN – BAUMATERIAL, MARMORMEHL, KALKIN, SUMOFKALK, LEINWAND

 

Durch Risse, Schichtungen, Abtragungen wachsen wir. Diese Thematik lei-tet spürend durch das Seminar. In Kommunikation sein mit den Dingen, die gehen und denen, die noch gar nicht zu ahnen sind. Der Sumpfkalk und das Marmormehl bilden hier von der Materialebene das zentrale Thema. Aufgebaut wird der Sumpfkalk auf Baumaterial oder Kalkin. Die verschiedenen Ebenen werden miteinander so verarbeitet, dass jede ihre eigene Sprache behält und sich beide miteinander ergänzen.

 

Farbaufträge werden bearbeitet mit Pinsel und Hand, feine Farblagenschüttungen aus verdünnten Tuschen, Pigmenten und Beizen holen differenziert das Eigenleben hervor. Mit dem zunehmenden Sichtbar-Werden erfolgen traditionelle Farbaufträge mit selbst hergestellten Farben.

 

Die Herausforderung ist hier fokussiertes Setzen von Strukturebenen auf starken Leinwänden mit 2-3 frei zu wählenden Rechteckformaten, die 1 m² nicht überschreiten sollten.

GABRIELE MUSEBRINK

Ausdruck von Transformation, Morphologie in der Malerei, Geburt und Tod | die intuitive Prozessmalerei von Gabriele Musebrink ist eine Widerspiegelung natürlicher Lebensprozesse und ein Aufspüren der zu verwendenden Materialien | ihre Liebe gilt natürlichen Materialien mit Eigenleben | seit nunmehr 30 Jahren entwickelt sie eine ihr ganz eigene Sprache wie künstlerische Ausdrucksform | gegründet in der informellen Kunst und doch darüber hinausgehend | es entstehen objekthafte Bild-Hologramme | seit 1983 freischaffende Künstlerin | europaweit tätige Seminarleiterin und Buchautorin

BUCHVERÖFFENTLICHUNGEN - LINKS - ETC.

Aufladung – Entladung

ars momentaum Verlag

YOUTUBE

WEBSITE

BITTE NACHFRAGEN